THW Global

Mit mehr als 1,5 Millionen Mitgliedern gehört die Plattform THW Global zu den am schnellsten gewachsenen Online-Unternehmen überhaupt.
Allerdings gab es auch einige Probleme, denn der ursprünglich Zweck war, allen Mitgliedern ohne irgendeine Einzahlung die Möglichkeit einzuräumen durch das Schauen von Videos ein Einkommen von bis zu 20 Dollar pro Stunde und bis zu 1000 Dollar im Monat zu ermöglichen.
Nachdem die Daten erhoben und durch Umfragen ein Sozialprofil für die Werbekunden erstellt werden konnte, gab es durch Manipulationen von Mitgliedern Probleme mit der Werbeagentur in Europa und die Möglichkeit, durch das Schauen Geld zu verdienen, musste erst einmal ruhen.
THW Global hat angekündigt, dass es ab Januar 2017 wieder in Europa möglich sein soll, Videos gegen Verdienst zu schauen. Leider ist der Kommunikationsfluss mehr als schlecht, nämlich im Grund gar nicht vorhanden. Ich weiß daher auch kaum mehr als Sie, bekomme höchstens einmal von amerikanischen Leader ein paar Zusatzinfos.
Neben den THW-Matrixen durch das 10 Dollar-Monatsabo haben einige Leader nun THW überzeugt, mit einem Produktmarketing (Valentus) die downline-Strukturen zu nutzen. Das könnte vielleicht profitabel sein – meine Leser wissen aber, dass ich eigentlich kein Produktmarketing machen möchte. Ich werde auch dies vielleicht einmal testen und dann berichten.
Die ersten Ergebnisse der Matrix sollten in Ihren accounts verbucht sein, so dass Sie nun entscheiden können, ob es sich in Ihrem Fall lohnt. Bei uns hat es sich ausgezahlt (wenn auch deutlich geringer als ich es erwartet hatte).

Veröffentlicht in THW Global

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*