My24hour wieder online

Nach der vollständigen Neuprogrammierung ist Drew Burtons My24hour wieder online!

Aus Sicherheitsgründen sind alle Paymentprozessor-Angaben aus dem System entfernt worden. Die Eingaben sind nur einmal möglich, so dass bei erforderlichen Änderungen über die Facebook-Seite der Support kontaktiert werden muss. So ist sichergestellt, dass ein Hacker die Angaben nicht ändern kann.

Zusätzlich kann der My24hour-account über die Google-Authenty-App abgesichert werden.

 

Alle Schnittstellen zu Paymentprozessoren sind komplett erneuert worden. Aus diesem Grunde ist Perfect Money, deren Mitarbeiter eine lange Weihnachtspause hatten, jetzt bei der soeben erfolgten Öffnung noch nicht verfügbar. Die neue API-Schnittstelle zu Perfect Money wird daher erst in zwei bis drei Tagen verfügbar sein.

 

Die kompletten Werbe-/Surfseiten sind umgestellt worden. Man sieht also sofort die Web-Werbeseite und muss keinen Banner klicken. Nach 20 Sekunden muss man ein Symbol vergleichen und kann dann mit „next site“ die nächste Werbung aufrufen.

Die zusätzlichen Werbeseiten, die ja jetzt alle frei sind, können zum Start mit einem Rabatt von 50 Prozent gekauft werden.

Zuerst müssen jetzt von den vor der Abschaltung nicht mehr ausgezahlten Beträgen und den letzten Erträgen, die zurück in die Cash-Balance gebucht wurden, neue Adpacks gekauft werden, dann muss man surfen und wenn man sein persönliches Tages-Auszahlungslimit bei My24hour erhöhen möchte, sollte man eine entsprechend hohe Einzahlung machen. Ohne individuelle Einzahlung beginnt das Limit bei 11 Dollar und steigt dann an jedem weiteren Tag um einen Dollar an.

Nach nur einem Tag hat sich Drew entschlossen, das Auszahlungslimit auf 1100 USD zu setzen, so dass man nicht unbedingt eine vorherige Einzahlung machen muss, um seinen höheren Tagesertrag zu entnehmen.
Um dann die nächste Auszahlung zu bekommen, müssen 90 Prozent der Auszahlung wieder für neue Adpacks in das My24hour-System gebracht werden. Dabei kann es sein, dass bei kleinen Auszahlungen dies zunächst nicht eingefordert wird, da der Gesamtbetrag von 1100 noch nicht erreicht ist. Wenn man allerdings mit der Wiedereinzahlung seines 90-Prozent-Anteils so lange wartet, muss man dann 1000 Dollar einzahlen und hat in der Zwischenzeit keine Erträge gehabt.
Ich empfehle daher, sofort wieder 90 Prozent der Auszahlsumme wieder einzuzahlen.

 

Veröffentlicht in My 24hour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*